111 Orte in Kiel, die man gesehen haben muss von Jochen Reiss

Klappentext:

  • 111 Orte in Kiel die ma gesehen haben muss von Jochen Reiss VorderseiteWo hat Störtebeker einen Schatz vergraben?
  • Warum schwimmen Heringe im Jahr 10.000 Kilometer im Kreis?
  • Welche ist Deutschlands schönste Diplomatin?
  • Und wo kann man ein Matrosenklo besichtigen?

Entdecken Sie 111 spektakuläre und geheimnisvolle, geschichtsträchtige und vergesse Orte in Kiel. Lesen Sie Geschichten, die noch niemand kennt.

Seiten: 240

Verlag: Emons Verlag GmbH

ISBN: 978-3-95451-705-3

Preis: 16,95 €

Mein Fazit:

Auch wenn man schon mehr als 30 Jahre in Kiel lebt, weiß man gar nicht so genau, was Kiel alles zu bieten hat. Wer sein oder ihr Kiel besser kennenlernen möchte, sei dieses Buch ans Herz gelegt. Neben den 111 kurzen, informativen Texten und vielen Bildern ist in dem Buch eine Karte, die genau die Position der Sehenswürdigkeiten zeigt. Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut und auch für Ortsfremde zu empfehlen.

Der Kiel-Canal, der Kiel-Fisch, der Schrevenpark, der Kreiselkompass, Die Borowski-Tatorte – dieses Buch über Kiel hat scheinbar an alle relevanten Orte gedacht!

Tolle Geschenkidee für Freunde oder auch Ortsfremde!

Wenn die Zeit es zulässt, dann kauft bitte lokal und rettet den Buchladen um die Ecke!

111 Orte in Kiel, die man gesehen haben muss
  • Jochen Reiss
  • Herausgeber: Emons Verlag
  • Auflage Nr. 0 (16.02.2017)
  • Taschenbuch: 240 Seiten

Über den Autor Jochen Reiss:

Jochen Reiss trainiert Medienprofis in Redaktionen in alles Stilformen und Spielarten des Journalismus. An den Fachschulen und Akademien für journalistische Aus- und Weiterbildung, an Universitäten und in Unternehmen arbeitet er als Dozent. Er war Chefreporter und Stellvertreter des Chefredakteurs der Abendzeitung München.

Zu seinen Buchveröffentlichungen gehören u.a. :